Ich, Carlo-Enrico Grassa - Eine sizilianische Biografie

In "Ich, Carlo-Enrico Grassa" enthüllen die Autoren die letzten Geheimnisse des legendären sizilianischen Ex-Finanzministers Carlo-Enrico Grassa, der als Mitglied der banda di ragazzi des legendären Gouverneurs Jorgo Aidero bekannt wurde und als legendäres Regierungsmitglied unter dem legendären Ministerpräsidenten Volfgango Scodella bis heute ein Begriff ist.

Bereits als bambino der Beste der Besten, schrieb er seine Diplomarbeit garantiert nicht ab, verhinderte 2005 im Alleingang einen Tsunami im Indischen Ozean und führt heute an der Seite der schönen Millionenerbin Flora Bukowski ein beneidenswertes Leben über den Dächern von Palermo.
Ach ja, und nebenbei privatisierte er halb Sizilien.
Nein, nicht alleine, sondern mit seinen amici. Wobei einiges in private Taschen gewandert sein soll. Aber das ist auch nur so eine Legende, denn in einem furiosen Schlußkapitel bläst Carlo-Enrico Grassa zum Gegenangriff, logischer Titel: "Ich klage an!" Es gilt die Es-war-alles-supersauber-Vermutung


Ich, Carlo-Enrico Grassa: Eine sizilianische Biografie
ISBN-10: 3851672577
ISBN-13: 978-3851672572

Endlich Strache: Eine Reportage aus der Zukunft


Seit eineinhalb Jahren ist ER Bundeskanzler.
Und seit einem Jahr leben wir in SEINER Dritten Republik Österreich.
Dieses sensationelle Enthüllungsbuch schildert den dornenvollen Weg, den ER bis heute, 2017, zu diesem Ziel gehen musste.
Es entlarvt die heimtückischen Gegner, die ER zu bezwingen hatte, und es zeigt, wie paradiesisch das Leben unter SEINER Herrschaft ist.

Gestützt auf bisher unbekannte Fakten und geheim gehaltene Dokumente, zeichnen die Autoren ein Panorama der österreichischen Innenpolitik von 2000 bis 2017.


Endlich Strache: Eine Reportage aus der Zukunft
ISBN-10: 3800074478
ISBN-13: 978-3800074471

Über die Autoren

    1981 lernten sich Hannes Vogler und I Stangl bei einem Workshop von Joe Berger im Dramatischen Zentrum kennen.
    Texte für 21 Soloprogramme, zwei Bücher und eine Komödie waren die Folge.

Rezensionen

    −"Endlich Strache" ist mehr als gelungen, eben große satirische Kunst.
    FM4.ORF.AT

    −Mit zeitgeschichtlich fundiertem Kritikerblick sezieren Vogler und Stangl die schlampigen Beziehungen in der österreichischen Innenpolitik und konstruieren heiter-hinterfotzig ein Morgen, vor dem einem grausen muss. Ein Prachtwerk.
    OÖ NACHRICHTEN

    −Eine wunderbare Persiflage auf die österreichische Innenpolitik. Eine lustige und treffsichere politische Satire die, wäre es nicht so ernst und fast schon traurig, eine/n wirklich zum Lachen bringt!
    WWW.LITERATUR-BLOG.AT

    −Eine (wenn man nicht dem rechten Lager angehört) urkomische Zukunftssatire, die einem die Tränen in die Augen treibt. Lachen erlaubt. Nachdenken erwünscht. Reagieren erforderlich.
    XTRA!

Stangl im Web